Herzlich Willkommen auf meiner Hits for home Seite!

Annette Humpe und Adel Tawil lernten sich im Frühjahr 2002 zufällig in einem Tonstudio inBerlin kennen, als Tawil bei einer Auftragsproduktion singen sollte, für die Humpe die Texte geschrieben hatte. Als Humpe auf Tawils Stimme aufmerksam wurde, suchte sie Kontakt zu ihm. Tawil war damals schon als Mitglied der Gruppe The Boyz bekannt.

Aus dieser Begegnung entstand 2004 ein gemeinsames Album, das am 18. April 2005 erschien. Die erste Vorabauskoppelung Geht's dir schon besser? stieg am 8. November 2004 in die deutschen Singlecharts ein. Du erinnerst mich an Liebe und Dienen wurdenTop-Ten-Erfolge in Deutschland. Im Januar und Februar 2006 gingen Humpe und Tawil mit ihrem Album auf Deutschland-Tournee, die ein großer Erfolg war. Fast alle Konzerte waren ausverkauft. Das Tourabschlusskonzert fand im Kesselhaus in Berlin vor knapp 2000 Zuschauern statt.

Das zweite Studioalbum Vom selben Stern erschien am 29. Juni 2007. Die gleichnamige Single wurde bereits am 15. Juni veröffentlicht und war 63 Wochen in den deutschen Musikcharts vertreten, womit es die am längsten in den Charts verzeichnete Single der Band ist.[1] Am 9. November 2007 folgte die zweite Single-Auskopplung Stark, die zu diesem Zeitpunkt bereits auf Platz zehn der Airplay-Charts lag und in den regulären Charts sofort auf Platz vier einstieg. Am 4. April 2008 folgte mit So soll es bleiben die dritte Singleauskopplung. So soll es bleibenstieg direkt auf Platz drei der Charts und ist somit der fünfte Top-Ten-Erfolg des Duos in Deutschland. Das Album stieg am 20. Juni 2008, nach 53 Wochen, auf Platz eins der deutschen Albumcharts.[2]

Mit über 1,25 Millionen verkauften Tonträgern und drei Platin-Singles in direkter Folge ist Vom selben Stern das erfolgreichste deutsche Popalbum der Gegenwart.[3]

 

Christina Stürmer

Erreichte 2003 mit dem Sportfreunde-Stiller-Lied Ein Kompliment in der ORF-Castingshow Starmania den zweiten Platz hinter Michael Tschuggnall. Bald danach veröffentlichte sie ihren ersten eigenen Song Ich Lebe, der im Jahr 2003 neun Wochen lang Platz eins der österreichischen Charts belegte.

Danach folgten die Singles Geh nicht wenn du kommst und das unter dem Eindruck des Irakkriegs entstandene Lied Mama Ana Ahabak(arab.Mama, ich liebe dich), das Kriegseindrücke aus der Perspektive eines kleinen Mädchens beschreibt. Mama Ana Ahabak stand ebenfalls neun Wochen lang auf Platz 1 der österreichischen Singlecharts. Auch das folgende Album Freier Fall, das im Mai 2003 ausschließlich in Österreich erschien, belegte für einige Wochen die Spitze der Albumcharts. Im Herbst 2003 ging Stürmer auf Tournee durch Österreich.

Im Mai 2004 erschien auf dem österreichischen Markt ihr zweites Album Soll das wirklich alles sein bei dem Label Vivendi Universal. Die ausgekoppelten Singles erreichten durchschnittliche Verkaufszahlen, das Album schnitt etwas besser ab. Das bei der im folgenden Herbst durchgeführten Wirklich-Alles!-Tour während eines Konzerts in der ausverkauften Wiener Stadthalle erstellte Filmmaterial wurde zusammen mit Interviews und einer kurzen Biographie auf der DVD Wirklich alles! veröffentlicht.

Erste eigene Kompositionen präsentierte Christina Stürmer auf der anschließenden Clubtour Ungeschmink



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!